ZurückvCal/iCal
Datum:
21.01.2019
Zeit:
04:30
Ort:
Sternwarte Sonneberg

In Europa ist die Mondfinsternis in nahezu der gesamten Länge beobachtbar. Der Mond wird eine knappe Stunde lang vollständig verfinstert. Beim Austritt aus dem Halbschatten ist der Mond je nach Beobachtungsstandort im Untergang begriffen. Dies ist seit 4 Jahren die erste totale Mondfinsternis, die sich in Europa fast vollständig beobachten lässt.

Wir beginnen mit der Beobachtung gegen 04:30 Uhr - das ist in Sonneberg der Zeitpunkt, zu dem der Vollmond in den Kernschatten der Erde eintritt. Um 07:50 Uhr hat der Mond dann den Kernschatten vollständig verlassen. Die Verfinsterung (der vollständig rötlich eingefärbte Mond) wird von 05:41 Uhr bis 06:43 Uhr zu sehen sein. Das ganze spielt sich am Westhorizont ab, wobei sich der Mond im Verlauf der Finsternis immer weiter dem Horizont annähert und um 08:15 Uhr untergeht.

Unsere Beobachtung werden wir daher auf die Beobachterplattform des Hauptgebäudes verlegen, da von dort aus der gesamte Finsternisverlauf zu sehen sein wird, ohne dass die Bäume in der Umgebung stören. Da der Platz dort begrenzt ist und somit auch die Anzahl der Beobachter begrenzt werden muss, bitten wir Sie um rechtzeitige Voranmeldung. Zudem können wir natürlich nur beobachten, wenn das Wetter mitspielt. Bei bedecktem Himmel muss die Veranstaltung leider entfallen.