ZurückvCal/iCal
Datum:
12.11.2018
Zeit:
19:00
Referent:
Dr. Thomas Dauser
Institut:
Dr. Karl Remeis-Sternwarte der Universität Erlangen-Nürnberg
Organisator:
Astronomiemuseum e.V.
Kontaktperson:
Thomas Müller,Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ort:
Astronomiemuseum

Im März 2019 wird nach einer zehnjährigen Entwicklungszeit das deutsche eROSITA-Instrument auf dem russischen Satelliten Spectrum-X-Gamma in das All geschossen werden. eROSITA soll im Rahmen einer vierjährigen Himmelsdurchmusterung 100000 Galaxienhaufen und 2 Millionen Schwarze Löcher finden und so die Entwicklung Schwarzer Löcher und die Natur der dunklen Energie erforschen. Nach ersten Studien in den 1990er Jahren mit dem deutschen ROSAT-Satelliten wird dies die erste tiefe Himmelsdurchmusterung im Röntgenbereich sein und so das erste Mal den Röntgenhimmel vollständig und mit hoher Sensitivität abbilden. Der Vortrag wird auf die wissenschaftliche Fragestellung von eROSITA eingehen und die Technologie hinter dem Instrument vorstellen.