Der Klimawandel – Verstehen und Handeln für die Schule

Lehrerfortbildung an der Sternwarte Sonneberg
vom 28. bis 30. September 2019 (Sa bis Mo)

 

Ob Windparks, Solaranlagen, stillgelegte Kohle- und Atomkraftwerke, Stromtrassen, Energiespeicher, Energiewende, Elektroautos oder Schülerproteste “Fridays for Future” – das brennende Thema “Klimawandel” beschäftigt unseren
Alltag. Wer es ernst nehmen will, muss die physikalischen Grundlagen verstehen und die bis zu persönlichen Konsequenzen reichenden Implikationen verinnerlichen.


Die vom 28. bis 30. September 2019 stattfindende 15. Lehrerfortbildung an der Sternwarte Sonneberg ist diesem hochaktuellen Themenkomplex gewidmet. Unter der Federführung von Prof. Dr. Harald Lesch und Dr. Cecilia Scorza gibt es einen Reigen von Vorlesungen durch ausgewiesene Fachleute und praxisnahe Workshops. Es wird erörtert, wie diese komplexen Fragenstellungen und Probleme im Unterricht behandelt werden können. Für die unmittelbare Verwendung im  Unterricht werden Arbeitsmittel, Bilder, Filme, Präsentationen und Informationsmaterial vor- und bereitgestellt.

 

Sternwarte Sonneberg

Programm / Zeitplanung

(Programm vorläufig, es wird noch kleinere Änderungen geben)

  • 28.09.2019

    Seminarleitung: Peter Kroll und Cecilia Scorza

    • ab 12:00
      Astronomiemuseum geöffnet
    • 14:00-14:30
      Begrüßung und Präsentation des Programmes
    • 14:30-15:40
      Vortrag: Die Entstehung der Erde und des Sonnensystems
      Prof. Harald Lesch (LMU)
    • 15:40-16:00
      Kaffeepause
    • 16:00-17:00
      Workshop: Die Erde ein besonderer Planet
      Dr. Cecilia Scorza (LMU)
    • 17:00-18:00
      Vortrag „Die Physik vom Klima“
      Prof. Thomas Birner (Meteorologe))
    • 18:00-18:30
      Rückblick des Tages und Einführung in den Beobachtungsabend
    • 18:30-21.00
      Grillabend in der Sternwarte
    • 18:30-19:30
      Führung durch die Sternwarte Gruppe 1
    • 19:30-20:30
      Führung durch die Sternwarte Gruppe 2
    • 21:00-22:30
      Beobachtung mit dem bloßen Auge und am Fernrohr
  • 29.09.2019

    Seminarleitung: Peter Kroll

    • 09:00-10:00
      Vortrag: Der Klimawandel: Auswirkungen
      Prof. Harald Lesch (LMU)
    • 10:00-10:30
      Kaffeepause
    • 10:30-12:30
      Workshop: Der Klimakoffer für den Unterricht
      Moritz Strähle und Cecilia Scorza
    • 12:30-14:30
      Mittagspause
    • 14:30-15:30
      Vortrag: Die Energiewende in Deutschland
      Dr. Christian Holl (Hochschule München)
    • 15:30-15:45
      Kaffeepause
    • 15:45-17:45
      Workshop: Die Energiewende für die Schule
    • 17:45-18:00
      Rückblick und Diskussion
    • 18:00-20.00
      Pause Abendessen
    • 20:00-22:30
      BEOBACHTUNGEN: wie am Abend zuvor
  • 30.09.2019

    Seminarleitung: Peter Kroll

    • 9:30-10:30
      Der Klimawandel: Ethisch handeln
      Dr. Cecilia Scorza und Prof. Harald Lesch
    • 10:30-11.00
      Kaffeepause
    • 11:00-12:00
      Diskussion: Konkretes Handeln
    • 12:30-14:00
      Mittagspause
    • 14:00-16:00
      Bilanz und Perspektive
    • 16:00-17:00
      Abschlusskaffee


FÜHRUNG in der Sternwarte Sonneberg

Schmidtteleskop

Bei einem Rundgang durch Sternwarte und Astronomiemuseum bekommen wir Einblicke in den ehemaligen Forschungsbetrieb einer Sternwarte, die im Rahmen einer Himmelsüberwachung die zweitgrößte Sammlung von Himmelsaufnahmen auf Fotoplatten erzeugte. Der Weg führt Sie von der Aufnahme bis hin zur Auswertung der Platten, die Sie am Plattenkomparator nachempfinden können.

Blinkkomparator


Organisatorisches

Anmeldung:

Per E-Mail an Peter Kroll (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Olaf Fischer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
ACHTUNG: Die Anmeldung ist erst wirksam nach der EMail-Bestätigung der Anmeldung.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, können mglw. nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden.

Adresse der Organisatoren:

4pi Systeme GmbH / Sternwarte Sonneberg
Sternwartestr. 32
96515 Sonneberg
Tel. 03675 / 81210
Fax. 03675 / 81219
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Peter Kroll), Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Olaf Fischer)

Adresse der Veranstaltung:

Astronomiemuseum der Sternwarte Sonneberg
Sternwartestr. 32
96515 Sonneberg
Tel. 03675 / 81218
Web: www.astronomiemuseum.de

Anfahrt mit dem Auto:

Die Sternwarte Sonneberg befindet sich im hochgelegenen Sonneberger Ortsteil Neufang.
Von der Stadt führt eine Straße ca. 500 m lang durch ein Wäldchen bis nach Neufang. In Neufang verläuft die Hauptstraße bergan bis zu einem Hochplateau, an dem sich die Buswendeschleife mit der Haltestelle “Sternwarte” befindet. Dort scharf rechts abbiegen.
Danach sind es noch ca. 200 m bis zur Haupteinfahrt nach links in das Gelände der Sternwarte.
Im Gelände gibt es zahlreiche Parkmöglichkeiten neben den verschiedenen Häusern. Falls der Platz nicht ausreicht, darf im Gelände auch auf den Wiesen unmittelbar neben der Straße geparkt werden. Alternativ befindet sich eine größerer Parkplatz direkt neben der Bushaltstelle. Der Fußweg zur Sternwarte beträgt dann ca. 300 m.

Anfahrt mit der Bahn:

Bis zum Hauptbahnhof Sonneberg mit der Bahn. Neben dem Bahnhof gibt es die zentrale Bushaltstelle, von wo aus die Linie C zur Endhaltestelle “Sternwarte” fährt. Von dort sind es noch ca. 250 m Fußweg zur Sternwarte.  Am Bahnhof gibt es auch einen Taxi-Stand.

Unterkunft:

Wir bitten die Teilnehmer, ihre Unterkunft selbständig zu organisieren. Wir empfehlen folgende Pensionen / Hotels, die wir zum Teil für unsere Veranstaltung geblockt haben. Bitte bei der Anmeldung ggf. das Zauberwörtchen “Lehrerfortbildung Sternwarte” benutzen.

  • Gästehaus “Outdoor Inn” (ca. 5 Fußminuten, Sternwartestr. 18, 96515 Sonneberg, Tel. 03675/406840)
  • Hotel “Zur Hohen Sonne” (ca. 12 Fußminuten, Waldstr. 6, 96515 Sonneberg, Tel. 03675/703084)
  • Berggasthof “Zur Blockhütte” (ca. 25 Fußminuten, 5 min mit Auto, Waldstr. 60, 96515 Sonneberg, Tel. 03675/703084 – Anmeldungen für uns geblockt bis 31.7.2019!)
  • Hotel “Schöne Aussicht” (ca. 35 Fußminuten, ca. 8 min mit Auto (liegt in der Stadt unten!), Schöne Aussicht 24, 96515 Sonneberg, Tel. 03675 / 804040 – Anmeldungen für uns geblockt bis 15.7.2019!)
     

Unkostenbeitrag: 120,00 Euro

In diesem Beitrag sind die lokale Verpflegung für die Kaffeepausen, der Grillabend, die Mittagsverköstigung, sowie Snacks und Getränke pauschal enthalten. (Teilnehmer, die später kommen oder zeitiger fahren, erhalten KEINEN Minderrabatt.) Der Unkostenbeitrag ist am ersten oder zweiten Tag der Lehrerfortbildung zu entrichten.


Laptop:

Einen eigenen Laptop mitzubringen, ist sicher nützlich. Alle Plätze im Hörsaal des Museums sind mit Biertischen ausgestattet. Der Platz auf dem Tisch ist also nicht üppig. Strom via Steckdosenleisten und auch WLAN werden zur Verfügung gestellt.

Weitere Utensilien:

Das vglw. dunkle nächtliche Ambiente (am 28.09.2019 ist Neumond) der Sternwarte bietet sich zum Beobachten auch mit eigenem Fernglas (evtl. mit Stativ) an, Taschenlampen (mgl. mit Rotfilter) sind auch zu empfehlen, ebenso warme Kleidung. Fotografieren ist gestattet. Schreib- und Zeichengeräte sowie ein Taschenrechner sind für die Veranstaltung sicherlich auch von Nutzen.

Didaktische Materialien:

Die wichtigsten im Laufe der Fortbildung zur Anwendung kommenden didaktischen Materialien (Präsentationen, Arbeitsblätter, didaktische Texte etc.) werden gesammelt und an einer geschützten Stelle im Netz für alle Teilnehmer zugänglich gemacht.

Anmeldeschluss: 31.08.2019

Achtung: Die Teilnehmerzahl ist aus Platzgründen auf 40 begrenzt.

 


 

Wissenschaft in die Schulen!

wissenschaaft in die schulen

Die Faszination und die Vernetzungskraft der Astronomie sind Faktoren, die dem Schulunterricht zugute kommen müssen. Diesem Ziel folgend, werden im Rahmen von WIS didaktische Materialien entwickelt, die sich an den Bedürfnissen der Schule ausrichten und zugleich der Forderung nach aktuellem Unterricht (Astronomie, Physik, Naturwissenschaft und Technik, …) entsprechen. Die Aktualität wird dadurch erreicht, dass die Materialien aus Beiträgen der Zeitschrift »Sterne und Weltraum« heraus erwachsen.

Die didaktischen Materialien beinhalten u. a. Elementarisierungen, Modelle, Aufgaben, Anregungen zu Experimenten, Beobachtungsvorschläge, die spezielle Rubrik „Astrobilder lesen lernen“, Verknüpfungen zu anderen Wissenschaften. Es werden praxiserprobte Arbeitsblätter, Folien, Bilder, Videoclips u. a. m. angeboten.

Die Materialien sind via Internet über das vom Verlag Spektrum der Wissenschaft zur freien Verfügung gestellte WIS-Portal (Wissenschaft in die Schulen!) abrufbar unter: www.wissenschaft-schulen.de.

Drucken