ZurückvCal/iCal
Datum:
06.05.2019
Zeit:
19:00
Referent:
Dieter Heinlein
Institut:
Leiter des Feuerkugelnetzwerkes beim DLR
Organisator:
Astronomiemuseum e.V.
Kontaktperson:
Thomas Müller,Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ort:
Hörsaal

Kuriose Geschichten aus der Meteoritenforschung

Nach welchen Kriterien kann man echte Meteorite von irdischen Gesteinen bzw. künstlichen Produkten unterscheiden? Welche Funde sind also "meteorites" und welche "meteowrongs"?
Welche Indizien müssen erfüllt sein, daß eine Senke in der Erde als echter Meteoritenkrater anerkannt wird? Lassen sich auch bei Jahrmillionen alten Einschlagstrukturen noch Beweise für den Impakt eines Himmelskörpers finden?
Immer wieder bieten Betrüger anstelle von echten Meteoriten wertlose Steine (fakes) an oder versuchen Meteorite mit bewußt falschen, "wertsteigernden" Angaben an die Forscher bzw. Käufer zu bringen. Mit welchen kriminalistischen und forensischen Methoden können solche Machenschaften aufgedeckt werden? Der Augsburger Physiker Dieter Heinlein berichtet in dem spannenden und unterhaltsamen Vortrag über seine teilweise detektivische Arbeit.

Dieter Heinlein ist Leiter des Feuerkugelnetzes des DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Institut für Planetenforschung). Er sammelt seit 40 Jahren Meteorite und ist auf diesem Gebiet auch als anerkannter Gutachter tätig.