Skip to main content

Heute vor ...

Wichtige Ereignisse aus Astronomieforschung und Raumfahrt

... 207 Jahren

24.02.1817

wurde Heinrich Eduard von Lade geboren

( * 24.02.1817 - 07.08.1904)
Heinrich Eduard von Lade war ein deutscher Bankier, Gärtner, Pflanzenzüchter sowie Amateur-Astronom.

Auf dem zentralen Mittelbau seiner Villa Monrepos setzte von Lade 1886 ein Observatorium, um sich dort seinen Studien der Mondkartierung (Selenografie) besser widmen zu können. Das dort installierte Teleskop soll eine beachtliche Größe gehabt haben. 1897 veranlasste er die Erstellung eines Mondglobus, der auf der einen Seite die physikalische Struktur des Mondes als Relief darstellte und auf der anderen Seite die Bezeichnungen der Krater trug. (Anmerkung: Mondkarten der damaligen Zeit stellten nur die sichtbare Seite des Mondes dar).

Der Lade-Krater auf dem Mond sowie der Asteroid 340 Eduarda wurden nach ihm benannt. Auf dem Gelände der Forschungsanstalt Geisenheim erinnert ein Denkmal an den Gründer Eduard von Lade.

Quelle: Wikipedia


... 21 Jahren

24.02.2003

starb Alexander Leonowitsch Kemurdschian

(04.10.1921 - 24.02.2003)
Als Chefdesigner war er für die Konstruktion des ersten russischen Mondfahrzeugs Lunochod zuständig.

Als Chefdesigner war er für die Konstruktion der ersten russischen Mondfahrzeuge (Lunochod 1 und 2) zuständig.

Quelle:


... 13 Jahren

24.02.2011

Letzter Start des Spaceshuttles Discovery

Die Raumfähre Discovery (englisch für Entdeckung) hatte ihren Jungfernflug im August/September 1984 (STS-41-D). Mit der Landung am 9. März 2011 beendete die Raumfähre ihre letzte Mission STS-133.

Am 24. Februar 2011 um 22:53 Uhr startete das Shuttle nach 28 Dienstjahren mit STS-133 zum letzten Mal. Am 26. Februar 2011, 20:14 Uhr, dockte sie an der ISS an und landete am 9. März 2011 um 17:57 Uhr zum letzten Mal auf der Landebahn des Kennedy Space Center in Florida. Die Discovery ist mit ca. 230 Millionen Kilometern die am weitesten gereiste Raumfähre der NASA-Shuttleflotte.

Seit dem 19. April 2012 steht die Discovery als Museumsstück im James S. McDonnell Space Hangar im Steven F. Udvar-Hazy Center des Smithsonian-Instituts in der Nähe vom Washington Dulles International Airport.

Quelle: Wikipedia


... 37 Jahren

24.02.1987

Supernova in Großer Maggelanschen Wolke

In der Großen Magellanschen Wolke wird die Supernova 1987A entdeckt. Sie ist die erste Supernova seit 1604, die mit bloßem Auge beobachtet werden kann. Die GMW ist etwa 48.000 ± 5.000 Parsec entfernt, was rund 157.000 ± 16.000 Lichtjahren entspricht.

SN 1987A war die erste Supernova, bei der man den Vorgänger identifizieren konnte. Der mit seinem Kernkollaps die Explosion auslösende Stern war Teil eines Systems von drei Sonnen. Der Stern besaß etwa 17 Sonnenmassen und beendete sein Leben als so genannter blauer Überriese. Sein Alter zum Zeitpunkt der Explosion wird auf »nur« etwa 20 Millionen Jahre geschätzt. Während dieser kurzen Lebensspanne verfeuerte er seinen Energievorrat im Vergleich zu unserer Sonne, die bereits etwa 5 Milliarden Jahre alt ist, also um ein Vielfaches schneller.

Quelle: Wikipedia


... 55 Jahren

24.02.1969

Mariner 6 startet zum Mars

Mariner 6 startete am 24. Februar 1969. Die Sonde wurde auf eine sehr schnelle Bahn geschickt und passierte den Mars bereits am 31. Juli 1969. Dadurch war die Vorbeiflugdistanz mit 3.430 Kilometern erheblich geringer als bei Mariner 4.

Dies und weitere Verbesserungen von Sendern und Empfängern erlaubten es, ein Bild innerhalb weniger Minuten zu übertragen. Die Sonde machte zunächst aus größerer Entfernung 50 Aufnahmen des Mars, die den ganzen Planeten zeigten, dann beim Vorbeiflug weitere 25 Aufnahmen mit der Weitwinkelkamera, die direkt übertragen wurden.

Quelle: Wikipedia